Wie erfolgt die Abrechnung, wenn man Haushaltsstrom und Wärmestrom bei getrennter Messung gemeinsam verwenden möchte?

Haushaltsstrom und Wärmestrom werden bei E WIE EINFACH über zwei verschiedene Verträge abgerechnet. Falls Sie den Haushaltsstrom von E WIE EINFACH beziehen möchten, können Sie jederzeit einen seperaten Vertrag hierfür abschließen. Sie erhalten dann für beide Verträge 2 getrennte Rechnungen. 
Nähere Informationen zur Messung und Abrechnung von Wärmestrom finden Sie hier.

Schlagworte in diesem Beitrag

Hat diese Antwort Ihnen weiter geholfen?

10 hilft die Antwort

Ähnliche Fragen

Was ist ein Eintarifzähler, was ein Doppeltarifzähler?

Der Stromzähler für Heizstrom ist entweder mit einem Zählwerk ausgestattet (Eintarifzähler) oder er besitzt zwei Zählwerke (Doppeltarifzähler). Näheres zu diesen beiden Zählern, und wie sie die Zähler ablesen, erfahren Sie hier.

Was passiert, wenn mein tatsächlicher Strom- oder Gasverbrauch anders ausfällt, als bei Vertragsabschluss angegeben?

Am Ende des Verbrauchsjahres erhalten Sie eine exakte Jahresverbrauchsabrechnung. Sollte die Verbrauchsabrechnung mit einem Guthaben zu Ihren Gunsten enden, überweisen wir Ihnen den entsprechenden Betrag zurück.  Alternativ bitten wir Sie, den ausstehenden Betrag per Überweisung zu begleichen. Liegt uns eine Einzugsermächtigung vor, buchen wir den Betrag von Ihrem Konto ab.
Zudem ...

Wie wird Wärmestrom gemessen?

Wärmestrom kann auf drei verschiedene Arten gemessen werden.

1. Es erfolgt eine gemeinsame Messung mit 1 Zähler und 2 Zählwerken. Über den Doppeltarifzähler (DTZ) werden Hochtarif (HT) - und Niedertarif (NT) - Mengen getrennt erfasst. Der Haushaltstrom wird zusammen mit der Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung über einen Zähler gemessen.
2. Es erfolgt eine getrennte Messung mit 2 ...

Was bedeutet gemeinsame, was bedeutet getrennte Messung?

Wärmestrom wird entweder getrennt oder gemeinsam gemessen. Dies ist von Ihrem Zähler und Ihrem Zählwerk abhängig. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter "Wie wird Wärmestrom gemessen?".

Was ist eine Nachtspeicherheizung?

Eine Nachtspeicherheizung ist eine elektrisch betriebene Heizung, die Wärme durch Strom erzeugt. Dieser Strom ist günstiger als tagsüber gespeicherter Strom.

Ursprung der Nachtspeicherheizung

Im Zeitraum um die 1950er und 1960er Jahre waren die führenden Wärmelieferanten Kohle und Öl. Da es sich hierbei um schadstoffbelastete Materialien handelte, die folglich auch Auswirkungen auf den ...

Bestellhotline:
0800 4411800