Zum Chat

Was ist eine Nachtspeicherheizung?

Eine Nachtspeicherheizung ist eine elektrisch betriebene Heizung, die Wärme durch Strom erzeugt. Die Wärme wird nachts gespeichert und daraufhin im Tagesverlauf verwendet. Dieser Strom ist günstiger als tagsüber gespeicherter Strom. Der Tarif, nach dem Ihr Strom abgerechnet wird, wird hierfür umgeschaltet. Dies erfolgt entweder durch eine zeitliche Steuerung im Zähler oder indem der Stromnetzbetreiber die Umschaltung veranlasst. Um den Nachtstrom zu nutzen, muss der Stromzähler zwei Zählwerke haben und nach Hoch- und Niedertarif unterscheiden. Nähere Informationen zu den Zählwerken können Sie hier nachlesen.

Schlagworte
Speichern Abbrechen
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein