Was ist eine Abschlagszahlung?

Die Abschlagzahlung ist die gängige Art der regelmäßigen Bezahlung der Energierechnung. Sie fällt meist monatlich an, bei manchen Angeboten aber auch halbjährlich oder jährlich. Ihre Höhe wird anhand des Verbrauchs in der vergangenen Abrechnungsperiode festgelegt. Nach Ablauf der Abrechnungsperiode entscheidet sich, ob der Verbraucher eine Nachzahlung leisten muss oder eine Gutschrift erhält.

Wie berechnet man einen Abschlag?

Der Abschlag wird aus dem voraussichtlichen Jahresverbrauch für Strom oder Erdgas und den aktuellen Energiekosten berechnet. Als Maßstab verwendet man den letztjährigen Verbrauch. Die geschätzten Kosten für ein Jahr werden in der Regel durch zwölf Abschläge geteilt, die als monatliche Teilzahlung geleistet wird. Die geleisteten Zahlungen werden mit der Jahresrechnung des tatsächlichen Verbrauchs verrechnen.

Hier ein Beispiel:

Schritt 1: Berechnung der voraussichtlichen Energiekosten pro Jahr (2500 kWh)
Die voraussichtlichen Energiekosten belaufen sich auf 2500 kWh pro Jahr. Der Brutto Arbeitspreis pro kWh liegt bei 23,00ct.

Die Rechnung: 2500 kWh × 23,00ct = 575,00€

Somit belaufen sich die voraussichtlichen Kosten auf 575,00€ pro Jahr.

Schritt 2: Berechnung des monatlichen Abschlags
Da sich die voraussichtliche Kosten auf 575,00€ pro Jahr belaufen, berechnen wir nun die Abschläge pro Jahr.

Die Rechnung: 575,00€ ÷ 12 (Monate) = 47,92€

Der monatliche Abschlag liegt somit bei voraussichtlich 47,92€ pro Monat.

Bei Strom gilt die Faustregel:

Wer sein Wasser nicht mit Strom erhitzt, aber Fernseher, Waschmaschine, Computer und sonstige elektronische Geräte in der Wohnung nutzt, sollte ungefähr einen Euro pro Quadratmeter seiner Wohnung pro Monat veranschlagen. Bei einer 50-Quadratmeter-Wohnung liegen also die Stromkosten bei ca. 50 Euro im Monat. Bei steigenden Preisen lohnen sich Preisgarantien. Die Abschlagzahlung ist die gängige Art der regelmäßigen Bezahlung der Energierechnung. Sie fällt meist monatlich an, bei manchen Angeboten aber auch halbjährlich oder jährlich. Ihre Höhe wird anhand des Verbrauchs in der vergangenen Abrechnungsperiode festgelegt. Nach Ablauf der Abrechnungsperiode entscheidet sich, ob der Verbraucher eine Nachzahlung leisten muss oder eine Gutschrift erhält.

Schlagworte
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
0 hilft die Antwort

Ähnliche FAQs

Die Grundgebühr ist neben dem Arbeitspreis die zweite Komponente jeder Gas- und Stromrechnung. Der Grundpreis bezeichnet eine monatliche pauschale Grundgebühr, die unabhängig von dem Verbrauch anfällt. Darunter fallen folgende Positionen:

  • Netzstellenbetrieb
  • Netzentgeltgrundpreis
  • Netzentgeltmesspreis
  • Administrative Aufwände

Im November 2008 schaffte E WIE EINFACH mit dem EinPreisTarif als...

Weiter lesen

Für Privatkunden sind die Preise inklusive aller Steuern und Abgaben angegeben (brutto). Für Geschäftskunden weisen wir die Preise inkl. Abgaben und ohne Mehrwertsteuer aus (netto).

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
19 hilft die Antwort

Die Kosten für Strom und Gas werden in einen Grundpreis und einen Arbeitspreis unterschieden. Der Arbeitspreis ist der Preis für das verbrauchte Gas oder den verbrauchten Strom in Cent pro Kilowattstunde. Bei den meisten Anbietern muss neben dem Arbeitspreis eine Grundgebühr gezahlt werden. E WIE EINFACH hat die Grundgebühr bei fast allen Tarifen, bis auf bei dem MeinGünstigTarif, für alle...

Weiter lesen

Ihren Stromvertrag können Sie ab sofort ganz einfach über das Kundenportal kündigen.

 

Wenn Sie demnächst umziehen, können Sie Ihren Stromvertrag auch einfach mitnehmen. Erfahren Sie mehr zu diesem Service unter https://www.e-wie-einfach.at/umzugsservice.
Sie können Ihren Umzug auch direkt im
Kundenportal erfassen. Wenn Sie eingeloggt sind, gehen Sie auf Ihren Vertrag und wählen Sie dann...

Weiter lesen

Ihr Aktionsbonus wird nach den ersten 12 Monaten Belieferung mit der Jahresverbrauchsabrechnung verrechnet. Geht aus der Verrechnung ein Guthaben hervor, überweisen wir Ihnen dieses; Nachzahlungen buchen wir von Ihrem Konto ab. Der Bonus wird auch dann bezahlt, wenn Sie bei uns nicht in ein zweites Belieferungsjahr gehen.

Auch wenn Sie Ihren Vertrag aus wichtigem Grund bereits innerhalb Ihres...

Weiter lesen