Ein Raum mit Heizung und einem Tisch mit Stühlen. Im Hintergrund ist ein Bücherregal.

Einfache Gasspartipps um deinen Verbrauch zu senken

Besonders in der aktuellen Zeit, wo die Preise für Gas sehr stark gestiegen sind, kann jede Maßnahme, die deinen Verbrauch senkt, helfen Kosten zu sparen. Daher haben wir ein paar einfache Tipps für dich zusammen gestellt.

Reduziere die Raumtemperatur

Stelle deine Gasheizung ein oder zwei Grad Celsius niedriger ein, in wenig genutzten Räumen auch gerne noch niedriger. Der Gasverbrauch kann sich schon bei einem Grad Unterschied um rund 6% reduzieren. Eine Beispielrechnung, wie viel 6% Kosten ausmachen, findest du hier.

Das hängt aber auch mit dem Energieverbrauch deiner Heizung zusammen. Eine moderne Anlage verbraucht in der Regel weniger Energie als ältere Anlagen. Beachte jedoch, dass sich bei einer Temperatur von unter 15° die Gefahr von Schimmelbildung erhöht.

Heizen bei Abwesenheit

Solltest du deine Wohnung oder dein Haus für wenige Stunden verlassen, drehe die Heizung nicht komplett aus. Der Gas-Verbrauch, um die Räume bei deiner Rückkehr wieder hoch zu heizen, ist viel höher, als eine konstant niedrige Temperatur zu halten. Bist du für einen ganzen Tag oder noch länger abwesend, dann lohnt es sich eher, die Heizung weiter runter zu drehen.

Nachtabsenkung deiner Heizung

Bei vielen Heizungen kann an der zentralen Heizungsanlage eine generelle Nachtabsenkung eingestellt werden, so dass die Temperatur nachts automatisch leicht gedrosselt wird. Am nächsten Morgen wir die richtige Temperatur automatisch wieder eingestellt. Der Energieaufwand ist dabei geringer als die ganze Nacht zu heizen und du sparst dadurch Gas bzw. Energie.

Funktioniert deine Heizung einwandfrei?

Bitte prüfe, ob deine Heizkörper gluckern. Das ist ein Zeichen dafür, dass du sie entlüften solltest. Mit Luft im Kreislauf kann die Wärme nämlich nicht optimal über deinen Heizkörper in den Raum abgegeben werden. Solltest du selbst Hand anlegen bitte beachte, dass auch Wasser bei der Entlüftung austreten kann. Halte also ein Auffanggefäß bereit. Am Besten ist es wenn du eine regelmäßige Wartung bei deiner Heizung durchführen lässt.

Lüften nicht vergessen

Vergiss nicht, auch mal frische Luft in deine Räume zu lassen. Hier ist Stoßlüften zu empfehlen: Kurz das Fenster komplett öffnen spart mehr Gas, als ein Fenster über einen längeren Zeitraum gekippt zu lassen. Lüften beugt ebenfalls der Schimmelbildung vor.

Zum Schluss noch ein paar schnelle Tipps

  • Stelle keine Möbel vor deine Heizung, damit die Wärme sich optimal im Raum verteilen kann.
  • Mit smarten Thermostaten kannst du deinen Verbrauch optimal einstellen und überwachen.
  • Wird dein Wasser mit Gas erwärmt, dann kann der Gasverbrauch durch z.B. Hände waschen mit kaltem Wasser gesenkt werden.

Aktuelle Informationen zur Marktlage und Preisentwicklung findest du hier.