Was ist die Mindestvertragslaufzeit?

Bei Verträgen mit einer Mindestvertragslaufzeit verpflichtet sich der Verbraucher für einen bestimmten Zeitraum Strom oder Gas vom Versorger zu kaufen. Während dieser Zeitspanne kann er nur außerordentlich, also aus einem wichtigen Grund, kündigen, so zum Beispiel im Falle eines Umzugs oder bei einer unangemessenen Preiserhöhung durch den Versorger. Allerdings kann in den allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmt werden, dass eine Fortsetzung des Vertrages am neuen Wohnort erfolgt.

Schlagworte
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
0 hilft die Antwort

Ähnliche FAQs

Als Privatkunde haben Sie das Recht, den Vertrag binnen vierzehn Tagen nach Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die 14 Tage Widerrufsfrist beginnen erst, wenn Sie das Begrüßungsschreiben von uns erhalten haben. Zur Ausübung des Widerrufs genügt ein Brief, ein Anruf, ein Fax oder eine E-Mail. Unsere Kontaktdaten lauten:

E WIE EINFACH GmbH
Liebermannstraße A02 602
2345 Brunn...

Weiter lesen

Sie haben immer ein Sonderkündigungsrecht, wenn Sie von uns ein Preisanpassungsschreiben bekommen. Dies gilt sowohl wenn der Preis steigt, als auch wenn er fällt. In diesem Fall bekommen Sie Ihren Bonus anteilig ausgezahlt.
Außerdem haben Sie ein Sonderkündigungsrecht, wenn Sie umziehen. Dann wird allerdings der Bonus nicht anteilig gewährt.

Des Weiteren gibt es ein Sonderkündigungsrecht wenn...

Weiter lesen

Sie haben für fast alle unsere Tarife - ob Strom, Gas, Wärmestrom oder - eine Mindestvertragslaufzeit von 1 Jahr gerechnet ab Lieferbeginn. Beim MeinSmartTarif und bei EinfachSmart beträgt die Mindestvertragslaufzeit 2 Jahre. An diese Mindestvertragslaufzeit ist eine Preisgarantie gebunden, die Sie in dieser Zeit vor unkalkulierbaren Preiserhöhungen schützt.

Ausgenommen hiervon ist der...

Weiter lesen

Nein, alle notwendigen Verträge sind durch Ihren Liefervertrag mit E WIE EINFACH abgedeckt.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
5 hilft die Antwort