Netatmo Healthy Home Coach

Schnell müde? Das kann am Raumklima liegen. Wie der Natatmo Healthy Home Coach Ihr Wohlbefinden im Blick hat, erfahren Sie hier!

Luft und Raumklima haben einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Befinden. Der Healthy Home Coach von Netatmo setzt genau hier an. Der schlaue Helfer erfasst Daten zu Raumklima, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Lärm. Überschreitungen der Grenzwerte werden per Push-Nachricht angezeigt.

Unboxing

Der Healthy Home Coach kommt in einem schicken Karton, auf dem bereits zahlreiche Informationen zum Leistungsumfang enthalten sind. Der Box liegt der Healthy Home Coach bei, ein Mirco-USB-Anschlusskabel für die Stromversorgung und eine kurze Anleitung zur Inbetriebnahme. Das Modul ist elegant in rosé-gold gehalten und macht eine gute Figur in meiner Wohnung. Möchte man das Modul dennoch verstecken, ist das recht einfach, die Größe beträgt nur 4,5 x 4,5 x 15,5 cm. Wer beim Anblick des Moduls an die Wetterstation von Netatmo denkt, täuscht sich nicht, das Design bisheriger Produkte wird hier konsequenterweise fortgeführt. Die Anleitung zur Inbetriebnahme ist kurz gehalten, auf drei Bildern wird anschaulich dargestellt wie vorzugehen ist.

Installation

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach, die App aus dem entsprechenden App-Store herunterladen und das Modul über das dazugehörige Micro-USB-Anschlusskabel mit Strom versorgen. Das eigentliche Setup erfolgt dann über die App. Diese ist für iOS und Android verfügbar. Für das Setup und den Betrieb wird ein Internetzugang (Wifi) benötigt, die App führt durch die einzelnen Installationsschritte. Der Healthy Home Coach ist mit dem Apple HomeKit kompatibel, eine Steuerung über Siri ist auch möglich („Hallo Siri, welche Temperatur hat der Raum Wohnzimmer?“). Im Rahmen der Installation der App muss ein Benutzerkonto bei Netatmo eröffnet werden, eine Nutzung ohne das Konto ist nicht möglich. Die Anmeldung hat in der Praxis aber gut funktioniert, unsinnige Daten werden auch nicht abgefragt. Die Anleitung zur Inbetriebnahme ist wie schon beschrieben recht knapp gehalten, für mich selber kein Problem, da die Installation intuitiv vorzunehmen war. Für Neueinsteiger im smarten Bereich kann die Anleitung durchaus zu knapp sein. Wichtig bei der Installation ist die Freigabe für Push-Mitteilungen, der Healthy Coach informiert per Nachricht, wenn Grenzwerte überschritten werden.

Der Netatmo Healthy Home Coach und die App in der Praxis

Die Healthy Home Coach-Sensoren messen nicht nur die Temperatur im Raum, sondern auch den Gehalt an Luftfeuchtigkeit und CO2 (Kohlenmonoxid). Ein weiterer Bestandteil von Messungen ist auch Lärm. Mit der Inbetriebnahme wählt man den Raum aus, in dem das Modul steht. Hiernach richten sich dann auch die Richtwerte in der Überwachung. In Wohnräumen wird z.B. generell eine Temperatur von 20,0 C mit einer optimalen Luftfeuchtigkeit von 40% bis 60% empfohlen. Der CO2-Gehalt wird in ppm gemessen, die Bewertungsskala in der App reicht von „Hervorragend“ (dunkel blau, bis 900ppm) bis „Schlecht“ (rot, ab 1600ppm). Insgesamt gibt es fünf Bewertungsbereiche in der App, die Skalen verfügen damit auch über fünf Grenzbereiche. Spannend ist die Messung von Lärm, die über Dezibel (dB) erfolgt. Bei einem Anstieg der Lautstärke im Raum erhält man eine Push-Mitteilung. Laute Musik adé – dank Push-Mitteilung wird man daran erinnert, dass man seinen Ohren nichts Gutes tut. Den Healthy Coach im Kinderzimmer platziert, wird dieser zum Babyfon, beim Schreien des Babys bekommt man dann eine Nachricht. Die Messergebnisse werden in einer Übersicht zusammengefasst und bewertet. Hier bekommt man einen Überblick über die Gesamtsituation, mit einer Gesamtbewertung der vier Kennzahlen, die farblich hinterlegt ist (z.B. „Ausgewogen“ ist mint). Der Healthy Home Coach bewertet aber nicht, er gibt aber nützliche Hinweise („Ein hoher CO2-Wert kann Schläfrigkeit verursachen. Öffnen Sie doch einen Moment das Fenster“). Die Übersicht ist aufgeräumt und informativ. Insgesamt macht die App einen guten Eindruck, die Farben sind in Pastelltönen gehalten. Sollte man sein Smartphone gerade nicht zur Hand haben, kann man über die längliche LED-Leiste an dem Healthy Home Coach, die Luftqualität begutachten.

Fazit

Der Netatmo Healthy Home Coach führt Bewährtes fort: Schickes Design und Funktionalität in Einem. Die App ist übersichtlich und aufgeräumt, durch die Push-Mitteilungen erinnert der Healthy Home Coach konstant an seine Anwesenheit. Installieren und einfach vergessen geht damit nicht.

Artikel vom

Zurück