Nur für kurze Zeit: 60€ Prämie für deine Empfehlung ➔ Jetzt Freunde werben

Welchen Stromverbrauch hat eine Wärmepumpe?

Als aller erstes solltest du deinen Wärmepumpen-Installateur nach einer Verbrauchsprognose fragen, da der Stromverbrauch deiner Wärmepumpe von vielen verschiedenen Aspekten (bspw: Modell, Gebäudetyp, Dammstandard, zu beheizende Quadratmeter) abhängt.

Für den durchschnittlichen Stromverbrauch einer Wärmepumpe gelten etwa 27-42 kWh pro m2. Für ein Einfamilienhaus mit 120m2 Wohnfläche ergeben sich danach 3.250-5.040 kWh an Stromverbrauch für eine Wärmepumpe. Bitte beachte, dass es sich hierbei nur um Durchschnittswerte handelt. Dein tatsächlicher Stromverbrauch für deine Wärmepumpe hängt von den oben erwähnten individuellen Aspekten bei dir vor Ort ab.

Alternativ kannst du überschlägig deinen Jahresverbrauch mittels deinem Wärmebedarf und der Jahresarbeitszahl (JAZ) über folgende Formel berechnen:

Stromverbrauch = Wärmebedarf / JAZ

Der Wärmebedarf eines Hauses ist die Kilowattstundenzahl an Wärmeenergie, welche für die Heizung und Wasserzubereitung benötigt wird. Den Wärmebedarf deines Hauses lässt sich aus deiner Heizkostenabrechnung, deinem Energieausweis oder der Wärmebedarfsberechnung (bei Neubau) ableiten.

Hattest du vor deiner Wärmepumpe eine Gasheizung, so checke doch einmal deinen bisherigen jährlichen Erdgasverbrauch. Diesen kannst du (in kWh) in die o.g. Stromverbrauch-Formel einsetzen, um dich deinem tatsächlichen Stromverbrauch anzunähern.

Die JAZ beschreibt die Effizienz einer Wärmepumpe. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme hat im Rahmen des WP Monitor Projektes folgende Durchschnittswerte ermittelt:

Erdreich-Wärmepumpen JAZ = 4,0

Außenluft-Wärmpumpen JAZ = 3,1

Wasserwärmepumpen JAZ = 3,6 bis 4,2

Hat dir diese Antwort weitergeholfen?

2 hilft die Antwort