Ausprobiert: Jabra Elite Sport - Die völlig kabellose Freiheit

von Stefan von Gagern

True Wireless ist der neueste Trend bei mobilen Kopfhörern. Doch wie fühlt sich ein Kopfhörer komplett ohne Kabel an?

Die Initialzündung für den Trend lieferte wieder einmal Apple mit seinen - anfangs viel verspotteten - AirPods, die aussahen als hätte man das Kabel an den Standardkopfhörern abgeknipst. Inzwischen hat sich aber herumgesprochen, dass AirPod-Besitzer meist nicht nur zufrieden, sondern begeistert von der Kabelfreiheit sind. Mit dem Elite Sport hat Jabra nicht nur einen Konkurrenten am Start, er legt auch noch smarte Funktionen für Sportler wie Pulsmessung im Ohr obendrauf. Grund genug, ihn auszuprobieren. Wie bei allen In-Ear Kopfhörern gehört zum Start ein wenig Anpassungsarbeit, denn nur gut sitzende InEars klingen gut und liefern satte Bässe. Der Elite Sport wird mit sechs verschieden großen Paar Ohrstöpseln geliefert - drei aus Silikon und drei aus Schaumgummi. Hier gilt es, das bevorzugte Material und die richtige Größe zu finden - was ein wenig Ausprobieren und Geduld erfordert. Dann gibt es noch drei paar Flügel, die beim Sport und im Alltag das Herausfallen verhindern. Aber die Mühe lohnt sich. Mit den richtigen Aufsätzen sitzt und klingt der Elite Sport fantastisch. Zu den beiden Ohreinsätzen kommt noch eine sehr edle und praktische Ladestation. Damit lässt sich - da es hier kein Kabel gibt - das Headset aus zwei einzelnen Ohrstöpseln prima transportieren und gleich noch aufladen. 20 Minuten Laden bringt eine Stunde Musikhören - bis zu 9 Stunden hält der Jabra mit voller Ladung durch: 3 Stunden die Ohrstöpsel und weitere sechs liefert dann die mobile Ladestation. Das per USB aufladbare Case ist gleichzeitig auch ein Akku für unterwegs. Sehr praktisch und es gefällt, wie exakt die Ohrhörer hineinpassen und die Hülle dann zum Laden zuschnappt. Das aktive Laden zeigen LEDs an.

Die echte kabellose Freiheit

Beim Pairing per Bluetooth mit dem Smartphone hilft die zwar nur englische, aber sehr hilfreiche Sprachausgabe im Kopfhörer. Das ist praktisch eine eingebaute Bedienungsanleitung. Sie sagt auch an, wenn der Akkuladezustand knapp wird. Die wirklich drahtlose Freiheit begeistert sofort: Kein Kabel zerrt mehr bei einer Kopfdrehung oder macht Geräusche. Nicht nur beim Sport, sondern auch beim Alltagsbetrieb macht der Jabra Elite Sport einen Riesenunterschied. Wichtig für den Klang und den richtigen Sitz ist die leichte Drehbewegung, die erfolgen muss, nachdem man die Stöpsel ins Ohr gesteckt hat. Damit sitzt der Jabra Elite Sport bombenfest, kaum spürbar im Ohr und kann auch klanglich mit satten Bässen und klaren Höhen überzeugen. Grund zur Sorge, die drahtlosen Dinger zu verlieren, besteht nicht - auch nicht beim Joggen. Gerade beim Workout ist die kabellose Freiheit ein großes Plus. Und auch optisch gefällt er als schlichter schwarzer Ohrstöpsel besser als die etwas eigenwilligen AirPods. Zudem hat er an den flachen Seiten auch Bedienelemente: Durch Drücken können Sie rechts die Kopfhörer ein und ausschalten sowie pausieren und zum nächsten Track springen, links lässt sich die Lautstärke regeln. Praktisch ist die zuschaltbare Hear-Through Funktion. Damit kommen Umgebungsgeräusche zur Musik durch und erhöhen die Sicherheit beim Joggen oder Shoppen in der Stadt. Wer möchte, kann auch einfach nur einen der Hörer benutzen - die Betriebsart ist sogar als Option vorgesehen - da man auch sehr gut mit dem Sport Elite telefonieren kann.

Trainingsfunktionen on top

Bei den Trainingsfunktionen ähnelt der Elite Sport sehr dem Vorgänger Sport Pulse - jedoch ohne das Kabel hinter dem Nacken. Wasserdicht nach IP7 und schweißresistent kann der Sport Elite locker bei allen Sportarten dabei sein - auch im Pool, jedoch nicht im Salzwasser. Die App Jabra Sport Life fragt beim Start nach Größe und Gewicht. Sprachansagen in Echtzeit, etwa zu verbrauchten Kalorien und zurückgelegter Strecke helfen dann beim Umsetzen des persönlichen Trainingsprogramms. Die App erinnert an Runtastic und übernimmt die wichtigsten Trainingsfunktionen: Musik abspielen, dazu Daten zu Strecke, Tempo und Puls abliefern inklusive Tracking der gelaufenen Strecke. Beim Training sagt eine nette weibliche Stimme die Trainingsdaten, inklusive einer Beurteilung, ob man gerade im leichten Trainingsbereich oder der Fatburning-Zone läuft. Die Pulsmessung im Ohr ist eine super Alternative zum ungeliebten Brustgurt oder der Pulsmessung am Handgelenk und liefert präzise sowie zuverlässige Daten. Mit der Sport Life App lässt sich ein Trainingsprogramm für verschiedene Ziele wie Ausdauertraining (Cardio) oder Fettverbrennung (Fat Burning) einstellen. Auch Zirkeleinheiten lassen sich mit Übungsanleitungen nachturnen. Die Sports Life App protokolliert dabei die Fortschritte und Trainingsleistungen. Mit Fitnesstests lässt sich der aktuelle Gesundheitszustand testen.

Fazit: Kabellos? Ja bitte!

Der Sport Elite ist ein sehr gelungenes Debüt von Jabra in der „True Wireless“-Kategorie. Ohne Angst vor Herausfallen begeistern die schicken Ohrstöpsel im Team mit der Ladestation in Sachen Handhabung und Klang. Gelungene Bedienung am Ohr, Trainingsfunktionen und smarte Pulsmessung machen den Sport Elite zu einer echten Empfehlung.






Artikel vom

von Stefan von Gagern

Stefan von Gagern schreibt in Hamburg als freier Journalist über Themen rund
um Technologie, Kreativität, Publishing, Web, Social Media, Mobile und Gadgets.
Er berät Unternehmen bei Social Media Auftritten und Content Marketing. Privat ist
er Musiker, Radfahrer und Landschaftsmaler.

Zurück