Zum Chat

  • Kaffee_29_2_16_ThinkstockPhotos-453697201_WEB.jpg

Smarter Kaffeegenuss

vonAnita Schneiders

Smarte Fitnesstracker, smarte Gadgets für die Gesundheit, doch wo bleibt smarter Kaffeegenuss? Nespresso präsentiert ab März eine Maschine, die sich per App steuern lässt.

Smarter Kaffeegenuss mit Nespresso Prodigio und Prodigio & milk

Mit Prodigio und Prodigio & milk (Variante mit Milchaufschäumer) will Nespresso die Kaffeezubereitung komfortabler gestalten. Das bereits bekannte System mit der Kaffeezubereitung über Kapseln bleibt bestehen. Per App kann man nun über Bluetooth zu einer gewünschten Uhrzeit die Kaffeezubereitung starten und Zeitzyklen festlegen. Mit der Steuerung per App wird der Nutzer informiert, wenn der Vorrat an Kapseln sich dem Ende zuneigt. Wartungshinweise gibt es ebenfalls. Man erhält eine Benachrichtigung, wenn die Maschine entkalkt oder der Kapselbehälter entleert werden muss.

Update April 2016: Inzwischen haben wir die smarten Kapselmaschinen getestet

Weitere smarte Kaffeemaschinen

Smarter Coffee

Von frischem Kaffee geweckt werden? Smarter Coffee macht das möglich. Per App kann man der Kaffeemaschine vorgeben, wann man seinen Kaffee genießen möchte. Die Kaffeemaschine mahlt dann mit zeitlichem Vorlauf die Bohnen und brüht den Kaffee auf. Über die App des Herstellers wird der Nutzer informiert, dass der Kaffee fertig ist und man kann ihn auf Wunsch auch warmhalten. Eine weitere Möglichkeit, Wecken und fertiger Kaffee in einem Rutsch – die Information über den fertig bereitstehenden Kaffee kann man auch mit einem Weckruf kombinieren. Falls gewünscht, über Geofencing (Ortung über GPS) weiß die Maschine, wann man sich der Wohnung nähert und wartet dann schon mit frisch gebrühten Kaffee auf.

Smarter iKettle 2.0

Teefans aufgepasst: mit dem smarter iKettle 2.0 steht das Pendant zur Kaffeemaschine Smarter Coffee bereit. Über die dazugehörige App des Anbieters kann man dem Wasserkocher die gewünschte Temperatur vorgeben. Morgens aufstehen und das Wasser ist schon heiß,: wie auch bei der Kaffeemaschine vom gleichen Anbieter (Smarter Kaffee) lässt sich eine gewünschte Uhrzeit programmieren. Damit kommt man morgens in die Küche und das Wasser ist bereits heiß zubereitet: nur das Eingießen des Wassers in die Tasse muss man noch selber erledigen. Tolle Funktion: man kann das Wasser auch warmhalten und dem Wasserkocher „sagen“, dass wenn man sich der Wohnung nähert, Wasser erhitzt werden soll.

Mojoe – Mobile Brewer

Unterwegs ein heißer Kaffee gefällig? Mit dem Mojoe-Kaffeezubereiter bekommt smarter Kaffeegenuss eine ganz neue Bedeutung. Das Kickstarter-Projekt bietet nicht nur einen Trinkbecher zum Warmhalten des Kaffees an, der Clou ist: Im Boden des Trinkbechers sind Heizstäbe enthalten, die das eingefüllte Wasser erhitzen. Wasser und Kaffeepulver sind in zwei getrennten Kammern untergebracht (die für das Kaffeepulver ist ein kleinerer Aufsatz). Möchte man nun seinen Kaffee zubereiten, gießt man Wasser in den Becher ein, der Kaffeefilter liegt oben auf und kann mit dem Kaffeepulver befüllt werden. Zum Erhitzen des Wassers (bis auf 195°f/90° Grad) drückt man den Knopf an dem Becher und schon kann es mit der Kaffeezubereitung losgehen. Neben Kaffee kann auch Tee aufgebrüht werden. Der Mojoe verfügt über einen Akku, der über 12V Adapter oder 110/120 V-Wall-Adapter geladen werden kann. 

Der Mojoe ist ab Februar 2016 als Pre-Order erhältlich

Artikelvom  29. Februar 2016
SpeichernAbbrechen
Ähnliche Artikel