Zum Chat

  • Nintendo-Switch-SLB.jpg

Nintendo Switch – smartes Gaming mobil und daheim

von Rob Vegas

Die Nintendo Switch verfolgt ein sehr innovatives Konzept. Man kann die neue Konsole am Fernseher oder aber mobil sogar im Flugzeug nutzen.

Nintendo Switch - Hybridkonsole

Die neue Konsole von Nintendo ist eine ziemlich smarte Idee. Warum nur am Fernseher spielen und im Wohnzimmer versauern, wenn man die Spiele auch unterwegs weiterspielen könnte? Dazu hat man die komplette Technik hinter den Bildschirm gepackt, welcher natürlich portabel ist und mit einem eingebauten Akku mehrere Stunden Spielspaß garantiert. Zuhause kann man die Nintendo Switch in ein Dock am Fernseher stecken und schon erscheint das Spielgeschehen auf dem großen Fernseher. Dieser Ansatz entkoppelt das Konsolenerlebnis endlich komplett vom heimischen TV-Gerät. Musste man früher einen Gameboy und eine Konsole für das Wohnzimmer haben, so reicht nun eine Konsole für den Spielspaß.

Ein smartes Gaming-Tablet

Man kann die neue Nintendo Switch gar nicht mehr als klassische Heimkonsole bezeichnen, denn im Kern ist es ein leistungsstarkes Tablet mit angedockten Controllern an den Seiten. Diese sogenannten Joy-Con Controller werden an das Tablet seitlich angesteckt und können auch praktisch als einzelne Eingabegeräte genutzt werden. So hat man mobil auch immer schon einen zweiten Controller für seine Freunde dabei. Daheim nimmt man die Joy-Con Controller ab und schiebt sie ein eine mitgelieferte Halterung aus Plastik, welche die zwei Controller zu einem großen Controller verschmelzen lassen. Das fühlt sich sogar sehr gut an. Für die Profis bietet Nintendo auch optional einen eigenen Controller an, welcher daheim noch besser in der Hand liegt. Das Beste an den Joy-Con Controllern? Sie werden immer im angesteckten Zustand über die Konsole geladen und benötigen daher keinen Batteriewechsel.

Gaming nicht nur im Wohnzimmer

Nintendo ist schon immer seinen eigenen Weg bei der Entwicklung von neuen Konsolen gegangen. Vor allem wagt das Unternehmen aus Japan auch Risiken bei den Konzepten. Die Nintendo Switch kann es allein von der grafischen Leistung wohl nicht ganz mit der Konkurrenz von Sony und Microsoft aufnehmen, doch baut Nintendo auf das smarte Konzept der neuen Konsole. Endlich kann man daheim eine Partie Zelda spielen und muss das Spiel dann nicht mehr unterbrechen, weil man eine Bahnfahrt antreten wird. Man nimmt einfach die Nintendo Switch aus dem Dock und spielt im ICE weiter. Dabei nutzt Nintendo die Erfahrung von Grafikkartenhersteller Nvidia, welche die Grafiklösung für die Nintendo Switch zusammen mit Nintendo entwickelt haben. Es handelt sich in der Switch beim Grafikprozessor um einen abgewandelten Tegra-Chip, der besonders auf das mobile Gaming hin optimiert worden ist. So kann man zum ersten Mal vollwertige Konsolenspiele auch mobil erleben. Nicht einmal auf einem sehr teuren Tablet kann man aktuell sehr grafisch anspruchsvolle Spiele spielen. Hier hat die Switch ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Für die ganze Familie

Ich mag besonders das Konzept der Konsole. Mit der neuen Nintendo Switch kann man die Kinder auf einer langen Autofahrt auf dem Rücksitz bespaßen. Man kann aber auch mehrere Switch-Konsolen im Park über WiFi miteinander verbinden und eine Partie Mario Kart spielen. Bei dieser Konsole zählen nicht nur die technischen Daten und die Leistung der einzelnen Prozessoren, sondern sie bringt das klassische Gaming in ganz neue Bereiche in unserem Alltag. Man muss nicht mehr endlos im Bordmagazin bei Eurwoings blättern, sondern kann einen Flug lang mit dem Helden Link die offene Spielwelt im neuen "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" erkunden. Dieser Titel wird zum offiziellen Launch der Konsole auch für die Wii U Konsole erscheinen, doch natürlich wollen die Spieler auf der ganzen Welt den neuen Teil der Zelda-Serie mobil mit der neuen Konsole spielen. Die Konsole ist einfach nicht mehr nur ein dunkler Kasten unter dem Fernseher, sondern ein smarter Begleiter, welcher auch bald Apps wie Netflix und Amazon Video bieten wird. Nintendo hält sich hier aktuell noch sehr bedeckt.

Smart Living mit der Switch

Wir leben heute einen smarten Lifestyle und vernetzten die Welt mit uns. Klassische Spiele wurden bislang fast immer am Rechner und an der Spielkonsole daheim im Wohnzimmer gespielt. Mobile Spiele sind einfach eher Lückenfüller im schnellen Alltag. Nintendo bringt das klassische Gaming nun mit der neuen Nintendo Switch Konsole endlich raus aus den Wohnzimmern. Schon in Kürze werden wir überall Spieler in der freien Wildbahn treffen, welche auch gemeinsam an einer Switch spielen. Aktuell ist der Hype um die neue Konsole von Nintendo sehr groß. Online ist sie schon seit Wochen ausverkauft und die zweite Welle an Konsolen wird erst Mitte/Ende März ausgeliefert werden können. Am dritten März muss man daher wohl sehr früh aufstehen, um sich an einem der Elektromärkte eine Nintendo Switch zu sichern. Der Preis für die Konsole beträgt dabei laut Nintendo 320 Euro. Das klingt auf den ersten Blick etwas viel, aber gleichzeitig ist die Nintendo Switch ein sehr leistungsstarkes Tablet. Ein iPad kostet deutlich mehr und man kann darauf kein Mario Kart in Konsolengrafik spielen. Vor allem aber werden mit der neuen Konsole von Nintendo die Fahrten an den Urlaubsort auf der Rückbank im Auto deutlich ruhiger.

Artikel vom   07. März 2017
Speichern Abbrechen
Ähnliche Artikel