Zum Chat

  • ThinkstockPhotos-537468043_WEB.jpg

Heiße Spartipps beim Kochen

vonFranziska Wischmann

Kochen frisst Strom. Jede 10. Kilowattstunde geht beim Kochen drauf. Doch es gibt einfache Spartipps, seinen Energieverbrauch zu senken – um bis zu 30 Prozent!

Spartipp 1: Deckel drauf!

Beim Erhitzen immer einen Deckel benutzen und zwar genau den, der zu dem Topf oder der Pfanne passt. Verschiedene Größen lassen wertvolle Hitze entweichen und verschleudern unnötig viel Energie. Außerdem lieber hohe und schmale Töpfe wählen als solche mit einem großen Bodendurchmesser.

Spartipp 2: Restwärme nutzen

Mehr als Kochen geht nicht. Im Klartext: Heißer wird’s nicht. Also immer hübsch runterschalten, sobald das Wasser kochend sprudelt. Und die Nachwärme nutzen. Gemüse und Kartoffeln können prima nachziehen, während das Kurzgebratene in der Pfanne schmort. Das Gleiche gilt für die Backzeit. 40 Minuten Backzeit lassen sich easy um 10 Minuten verkürzen, wenn man die Ofentür zulässt und das Ganze nachgaren lässt.

Extra-Tipp zum Kochen


In einem Kochsack, auch Wonderbag genannt, kann die Speise prima nachgaren, ohne dass man Energie braucht.

Spartipp 3: Kleine Brötchen backen

Für ein oder zwei Brötchen den Backofen hochfahren? Keine gute Idee. Lieber für kleine Sachen den Toaster oder die Mikrowelle benutzen. Das Gleiche gilt für’s Wasserkochen. Das geht mit Wasserkocher definitiv schneller und billiger! Das gilt übrigens auch für das Nudelwasser.

Spartipp 4: Weniger Wasser bringt mehr

Gemüse muss beim Kochen nicht voll mit Wasser bedeckt sein. Eine kleine Wassermenge am Boden bringt sogar einen schönen Sideeffekt: Vapeur macht dem Grünzeug Dampf und wertvolle Vitamine bleiben erhalten.

Spartipp 5: Öfter mal im Papier garen

Damit kann man mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Im Pergament kochen bedeutet, dass man alle Zutaten roh auf Backpapier packt, würzt und dann in den Ofen schiebt. Dort brutzeln dann verschiedene Gerichte nebeneinander und zwar alle in einem einzigen Backvorgang.

Foto: oben © Thinkstock // unten © kochsack.info

Artikelvom  13. Juli 2015
SpeichernAbbrechen
Ähnliche Artikel