Der Chat ist momentan leider nicht verfügbar

  • Vorsaetze-umsetzen-ThinkstockPhotos-623680490-slb.jpg

Das Smartphone als Personal Trainer: Vorsätze endlich umsetzen

von Stefan von Gagern

Das Frühjahr ist die Zeit, Vorsätze endlich umsetzen zu wollen und gesünder und aktiver zu leben. Das Smartphone als Personal Trainer? Gute Idee! Wir zeigen, wie es klappt.

Haben Sie sich auch dieses Jahr wieder einiges vorgenommen? Endlich mehr bewegen, gesünder leben, Gewicht verlieren… Fitness-Studios leben oft von den Vorsätzen und Neukunden, die sich am Jahresanfang anmelden und dann nicht wieder kommen. Sich etwas vorzunehmen und anzufangen, ist eine Sache, über das ganze Jahr durchzuhalten aber oft der schwierigere Teil. Smartphone und Apps können erstaunliches leisten. Und das Smartphone ist immer dabei und griffbereit. So lassen sich Trainings und Kalorien leicht aufzeichnen und eintragen. Gekoppelt mit einer Smartwatch oder einem Fitness-Armband können auch Bewegungsdaten die tägliche Kalorienbilanz ergänzen. Erinnerungen können helfen, nicht das tägliche oder nächste anstehende Training zu verpassen. Wir zeigen, wie Sie mit Apps Ihren Alltag und Ihr Leben verändern und die gesteckten Ziele endlich erreichen können.

Trainieren für Einsteiger: Seven

Fitnessstudio-Besuche sind für viele schwer in den Alltag zu integrieren. An- und Abfahrt plus Umziehen kosten viel Zeit. Einfacher geht es, täglich mit Apps zu trainieren. Für das Training brauchen Sie keine Geräte wie Hanteln, Maschinen - ja noch nicht einmal eine Fitness-Matte. Praktisch und beliebt sind die so genannten „Sieben Minuten Apps“ wie Seven. Dabei wurden wissenschaftliche Studien in ein Trainingsprogramm übersetzt. Dieses Training soll einen langen Lauf und den Besuch im Fitnessstudio in einer kurzen, aber intensiven Trainingseinheit zusammenfassen. Kurze, intensive Intervalle werden von nur kurzen Ruhepausen von rund zehn Sekunden unterbrochen. Nach sieben Minuten ist das Training erledigt. Seven führt mit leicht nachvollziehbaren Animationen durch die Übungen. Zur Auswahl stehen Programme für den ganzen Körper oder Muskelgruppen wie denen des Oberkörpers. Mit der App können Sie nicht nur Trainingstagebuch führen, sie kann Sie an das tägliche Training auch erinnern.

Besser Trainieren: Bodyweight

Wem die Sieben-Minuten Workouts nicht reichen, kann mit dem Training vom amerikanischen Erfolgsautor Marc Lauren noch einen Schritt weiter gehen. Der Ex-Navy Seal hält nicht viel von Geräten und Fitness-Studios und sagt „Dein Körper ist dein eigenes Studio“. Früher musste er in kürzester Zeit Soldaten fit für den Einsatz machen. Heute nutzt er sein Wissen als Trainer. Alle Übungen, die er in seiner App persönlich vormacht, nutzen das Eigengewicht des Körpers als Gewicht - wie beim Klassiker Liegestütze. Laut Lauren ist es mit seiner Methode sehr viel schneller und gesünder möglich, Muskeln auf- und Fett abzubauen als mit Gewichten. Auf jeden Fall haben es die Übungen in Bodyweight in sich. Für rund 5 Euro wird der Autor selbst zum Personal Trainer, der nicht nur die Übungen vormacht, sondern auch an die nächste Trainingseinheit erinnert. Über 200 Übungen helfen, den ganzen Körper zu trainieren und versprechen schnelle Erfolge.

Ausdauertraining über das ganze Jahr: Strava

Die Fitness-App Strava ist inzwischen bei Ausdauersportlern der Standard geworden. Sie kann nicht nur beim Training wie Schwimmen, Laufen oder Radfahren hervorragend die Routen und Bewegungsdaten aufzeichnen, als soziales Netzwerk motivieren sich hier die Hobby-Sportler gegenseitig, das ganze Jahr über zu trainieren. Hochgeladene Trainings können die Athleten mit „Kudos“ liken und kommentieren. Zusätzlich zeichnet Strava Kilometer auf. So ist es ganz leicht, sich ein Ziel fürs Jahr zu setzen und mit Grafiken zu verfolgen, ob es erreicht wird. Zudem warten jeden Monat Herausforderungen, zum Beispiel bestimmte Strecken zu laufen oder mit dem Rad zurückzulegen.

Yoga ohne Kurs: Pocket Yoga

Wer endlich mit Yoga fitter werden möchte, muss nicht unbedingt den nächsten Kurs besuchen. Mit Pocket Yoga holen Sie sich den persönlichen Trainer nach Hause. Die Trainerin spricht sanfte Anleitungen zu der Entspannungsmusik. Die Grafiken auf dem Bildschirm helfen beim Mitmachen und Erlernen der Techniken.

Besser ernähren: Lifesum

Bei Fitness spielt bekanntlich die Ernährung eine wichtige Rolle - ob es nun um Abnehmen, Trainingsunterstützung, Gesundheit oder Muskelaufbau geht. Die App Lifesum ist ein umfassender persönlicher Ernährungsberater und Kalorienzähler, die beim Erreichen eines realistischen Ziels hilft. So hilft sie dabei, ein persönliches Ziel für die Ernährung festzulegen und gibt Empfehlungen für die tägliche Kalorienaufnahme und passende Lebensmittel. Die App kommt auch mit einem Begleiter fürs Handgelenk: Mit der Apple Watch App fällt das Überwachen der eigenen Ernährung viel leichter - zum Beispiel als praktischer Wasserglaszähler am Handgelenk. Lifesum ist in der Basisversion kostenlos, wer aber die App auf Dauer nutzen möchte, kommt kaum um die Gold-Version (6,99 Euro pro Monat, 44,99 im Jahr) herum.

Artikel vom   13. Februar 2017
Speichern Abbrechen
Ähnliche Artikel