Der Chat ist momentan leider nicht verfügbar

  • ThinkstockPhotos-612401536-slb.jpg

Ausprobiert: Das Sicherheitspaket von EinfachSmart

von Franziska Wischmann

Wir haben ein Sicherheitspaket rund um die EinfachSmart Home Base testen lassen. Wir wollten wissen, wie leicht es zu installieren und bedienen ist. Hier das Ergebnis.

Sicherheit ist ein zentrales Bedürfnis. Seit die Zahl der Einbruchversuche, die erfolgreich verhindert werden konnten, beständig steigt, wird uns vor Augen geführt, wie sinnvoll es ist, sich sicher schützen zu können, insbesondere wenn wir nicht zu Hause sind. In den letzten Jahren sind dazu rund um das Thema Smart Home technische Systeme entstanden, die zum Beispiel Überwachungskameras, Bewegungsmelder oder Tür- und Fensterkontakte vernetzen. Diese Systeme machen möglich, dass wir mit Hilfe von App und Smartphone unser Zuhause im Blick haben und reagieren können, wenn etwas nicht stimmt oder uns „spanisch“ vorkommt.

Die Lösung für mehr Sicherheit

Ein solches System ist die EinfachSmart Home Base von E WIE EINFACH. Über dieses Herzstück werden alle mit der Base kompatiblen Geräte ins Netzwerk eingebunden und in einer App steuerbar gemacht – und können auf persönliche Bedürfnisse eingestellt und getimed werden. Im Klartext: Zur Home Base und der App gehören einzelne Smart Home Geräte, die mit der Basis zusammenarbeiten müssen. Viele davon funktionieren zwar auch als Einzelgeräte. Aber der Vorteil ist ja gerade, dass sie über eine einzige App ganz einfach zu bedienen sind und ihre Funktionen sich sinnvoll verknüpfen lassen.

Feedback von freiwilligen Testern

Klingt kompliziert? Ist es aber gar nicht! Wir wollten es genau wissen und haben freiwilligen Testern, die Mitglieder unserer Community sind, ein Sicherheitspaket zugeschickt. Das enthielt neben der EinfachSmart Home Base eine Outdoorkamera von D-Link, einen Bewegungsmelder und einen  Tür- und Fensterkontakt von HomeMatic sowie einen smarten Zwischenstecker, den Smart-Plug mit Dimmer von Bitron. Der Fokus lag dabei auf einer authentischen Rückmeldung, wie die Geräte zu installieren und in die EinfachSmart App einzubinden sind und welchen Mehrwert sie bieten.

Intuitiv und selbsterklärend

Das Feedback eines Testers, der sich vorher noch nie mit Smart-Home-Geräten auseinandergesetzt hatte, macht deutlich, wie intuitiv und selbsterklärend diese Produkte offensichtlich sind. „Als mir das EinfachSmart Sicherheitspaket zugestellt wurde, war ich zuerst von der Menge an verschiedenen Produkten überfordert. Was geht wo und wie? Das hat aber nicht lange gedauert, denn alle Teile des Sicherheitspakets waren deutlich gekennzeichnet und jeder Teil inklusive Zubehör war separat gepackt. Weil alle Teile so logisch und intuitiv verpackt wurden, war auch das Auspacken einfach. Es gibt genügend Zubehör und man muss nichts extra kaufen, um das Sicherheitssystem installieren zu können. Die Produkte haben mir auf den ersten Blick gefallen, da sie elegant und dezent aussehen. Ich habe gleich bemerkt, dass sie optisch zu meiner Wohnung passen und nicht viel extra Raum aufnehmen würden.“

Auch bei der Installation gab es offensichtlich erfreulich wenig Probleme. Ein Tester meldete zurück: „Die Gebrauchsanweisungen für jedes einzelne Produkt sind so detailliert und hilfreich, dass ich die Geräte auch ohne Internetrecherche und weitere Hilfe beim Set-Up installieren konnte. Obwohl ich nicht gleich wusste, was die Funktion aller Geräte ist, wurde mir das alles in der Gebrauchsanweisung für jeweiliges Gerät erklärt. Ich habe außerdem die EinfachSmart App heruntergeladen, um die Geräte per Handy steuern zu können. Ich habe problemlos alle Geräte mit der App gekoppelt (mein Betriebssystem ist Android und ich habe das Samusung Galaxy S5). In der App kann man seine eigenen "Profile" kreieren, um die Geräte an- und auszuschalten und zu bestimmen, wann der Alarm auszulösen ist.“

Einem anderen Tester gingen die Anleitungen, die er zu den Geräten geliefert bekam, nicht weit genug. Er wünschte sich „eine Art Einsteiger-Guide, damit man als Nutzer erst einmal herausfindet, was Situationen sind, worauf man achten muss, wie man Geräte anlernt etc.“ Aber er räumt ein, dass sich die Probleme von selbst lösen, wenn man sich etwas länger damit beschäftigt hat: „Wenn man die App dann kennt und sich etwas damit befasst hat, geht alles recht einfach von der Hand. Innerhalb kurzer Zeit hat man die Geräte angelernt, den Räumen zugewiesen und auch das Alarmsystem eingerichtet, da man immer Schritt für Schritt mit der App durchgeführt wird. Die Komponenten selbst müssen ggfs. zusammengebaut werden (Batterien einsetzen, Abdeckung drauf machen, etc) und können dann ganz einfach mithilfe der App an die Base gekoppelt werden, die Schritte dazu sind auch immer sehr gut bei der Einrichtung in der App beschrieben.“

Werden Sie selbst Tester smarter Gadgets

Das Gesamtfazit unserer Tester ist durchweg positiv: „Ich würde das Einfach Smart Sicherheitssystem allen empfehlen, die sich sicher in ihrer Wohnung oder ihrem Haus fühlen möchten“, sagt einer. Uneingeschränkt weiter empfehlen würde es auch ein anderer Tester: „Am spannendsten ist sicher die Möglichkeit, sicher über die automatisierten Situationen in der App, Routinen zu erstellen, die die eigenen Bedürfnisse und Abläufe unterstützen. Dies trägt deutlich zu einer gefühlten Erhöhung des Komforts bei und in gewissen Konstellationen kann sogar Energie und damit bares Geld gespart werden.“ 

Wenn Sie selbst Tester für smarte Produkte und Gadgets werden wollen, können Sie sich ganz einfach über unsere Community registrieren. Einfach hier klicken und los geht’s! 

 

Artikel vom   06. Oktober 2017
Speichern Abbrechen
Ähnliche Artikel