Der Chat ist momentan leider nicht verfügbar

  • iStock-498842792-slb.jpg

7 vollkommen nutzlose Apps (die Sie heute noch laden sollten)

von Christian Zeiser

Was tun mit überschüssigem Telefonspeicher und zu viel Zeit? Diese ansonsten nutzlosen Apps sind die Lösung eines echten Luxusproblems.

Es gibt gleich zwei Apps für Android, die beide „Useless“ heißen und genau nichts tun. Die waren uns dann doch zu doof, um sie hier zu präsentieren. Andere Apps aber sind nur auf den ersten Blick ziemlicher Blödsinn. Auf den Zweiten verraten sie dann, dass sie sogar vollkommener Blödsinn sind. Hier sind unsere Favoriten.

Wer will das denn wissen?

Vier Prozent der Amerikaner glauben laut einer Umfrage aus dem Jahr 2013, dass unsere Welt von Echsenmenschen kontrolliert wird. Thailändische Polizisten müssen als Strafe für undiszipliniertes Verhalten ein rosa Hello-Kitty-Armband tragen. Pogonophobie ist die Angst vor Bärten. Wissen dieser Art braucht kein Mensch. Wer es trotzdem haben will, ist mit der App Unnützes Wissen für Android bestens bedient. iPhone-Besitzer laden stattdessen die App Unnütze Fakten – auch die ist kostenlos, ein In-App-Kauf von 1,09 Euro lässt auch die Werbung verschwinden.

Weniger nervig als das Original

Fidget Spinner, auch Handkreisel genannt, erfüllen mehrere Aufgaben. Zum einen sollen sie gehen Nervosität helfen, was aber nicht erwiesen ist. Dass sie dafür geeignet sind, anderen Fahrgästen in U-Bahnen auf den Wecker zu gehen und ihre Besitzer als Zappelphilippe zu outen, ist dagegen unbestreitbar. Wer keinen Fidget Spinner besitzt, kann sich einfach einen herunterladen. Die benötigte App ist kostenlos für iPhone und Android erhältlich. Man dreht einen Kreisel, sammelt Punkte und verbrennt effektiv Zeit. Einfach toll.

Sprechen Sie Hodor?

Fans der Serie „Game Of Thrones“ wird beim Namen „Hodor“ warm ums Herz, allen Anderen sei gesagt, dass Hodor eine Serienfigur mit beschränkten geistigen Fähigkeiten und einem sehr großen Herz ist, die nur ein Wort sprechen kann – nämlich „Hodor“. Wer sich die Zusatztastatur Hodor Keyboard Lite für Android installiert, fühlt sich fortan wie der simple Riese: Die Tastatur erlaubt nur das Wort „Hodor“ und sonst nichts. Kann es einen schöneren Tribut geben? Sorry, iPhone-Besitzer, für euch gibt es die Tastatur nicht. Ob Apple sie nicht zuließ, weil sie einfach zu schwachsinnig ist? Gut vorstellbar – und sogar verständlich.

Die perfekte Pinkelpause

Wer während des Videoabends daheim mal zur Toilette muss, hält den Film eben kurz an. Wer dagegen im Kino sitzt, hat keinen Zugriff auf den Pause-Knopf und braucht RunPee. Die App ist eine Filmdatenbank, die zu jedem Streifen den besten Moment für eine Pinkelpause kennt – weil man es zum Örtchen und zurück schafft, ohne eine relevante Szene zu verpassen. Die kostenlose App für iPhone und Android verrät sogar noch grob, was in der Zwischenzeit passiert. Obendrein sagt die sogar, ob es sich lohnt, ob nach dem Abspann noch etwas passiert und es sich lohnt, sitzen zu bleiben.

Hoch hinaus mit dem Smartphone

An dieser Stelle ist eine Warnung angebracht: Wir raten ausdrücklich davon ab, die App S.M.T.H. zu benutzen. Die Abkürzung steht für „Send Me To Heaven“: Man wirft sein Android-Smartphone so hoch wie möglich in die Luft, die verschiedenen Sensoren des Geräts messen den Erfolg. Dass das eine bescheuerte Idee ist, liegt auf der Hand. Entsprechend groß sind auch die Buchstaben des Haftungsausschlusses, den die App präsentiert. Wer es trotzdem nicht lassen kann: hier entlang.

Was macht die Sonne?

Die App Is It Dark Outside erledigt genau eine Aufgabe: Sie verrät, ob es draußen dunkel oder hell ist. Nun könnte man argumentieren, dass sich dies auch durch einen Blick zum Fenster herausfinden lässt. Was aber, wenn, sagen wir, man in einem fensterlosen Luftschutzbunker sitzt? Dann hat man wichtigere Probleme als den Sonnenstand? Ach so. Trotzdem: Hier geht es zur iPhone- und hier zur Android-Version, beide kosten nichts.

Die ganz große Portion Nutzlosigkeit

iPhone-Besitzer, die noch nicht genug Blödsinn haben, werden sich über 20 Useless Apps freuen: Tatsächlich sind es nicht 20 Apps, sondern nur eine, die aber 20 vollkommen sinnfreie Funktionen besitzt. Darunter ist „Am I Stupid?“. Wer sich das fragt, bekommt ein kleines Schwein auf das Display und dazu die Aufforderung „Touch the pig“. Tippt man das Schwein an, springt es woandershin. Spätestens nach dem dritten Befolgen der Anweisung dämmert einem die wahrscheinliche Antwort. Eine andere Funktion zählt vorgeblich die Bakterien auf der Fingerkuppe, wenn man diese auf das Display hält. Die anderen Funktionen sind nicht weniger bekloppt.

Artikel vom   26. September 2017
Speichern Abbrechen
Ähnliche Artikel