Der Chat ist momentan leider nicht verfügbar

  • NodOn_OctanRemote_ZWave_Lifestyle-sbl-940x520-Kopie_WEB.jpg

5 neue coole Fitness-Gadgets

von Anita Schneiders

Moderne Technologie macht auch vor der Sportbranche nicht halt. Auf der FIBO, der Messe für Fitnessbegeisterte, haben wir coole Fitness-Gadgets gesichtet. Ein Überblick.

Fitnesstracker und Pulsuhren gibt es schon lange. Aber die neue Generation smarter Fitness-Gadgets geht weit darüber hinaus. Aus der Spiele-Branche schwappt der Virtual Realtity-Trend auch in den Trainingsbereich. Der Körper muss sich virtuellen Bergwelten und Flugkurven anpassen. Da ist jeder Muskel gefragt. Ein weiterer Trend? Viele Fitness-Gadgets gibt es jetzt mit einem Zusatznutzen.

Cosinuss One

Cosinuss One ist eine Alternative zur Pulsmessung über Brustgrust: Der im Ohr getragene Sensor kann nicht nur Pulsfrequenz, sondern auch die Körpertemperatur messen. Die Daten lassen sich über Smartphone (ab iPhone 4s und mit Android-Geräten mit Bluetooth 4.0 oder höher) auswerten. Besonderheit hier ist auch: Der Cosinuss One lässt sich mit anderen Sportuhren koppeln (Bluetooth 4.0 und ANT+). Preis: ca. 150 €

Jabra Sport Coach Wireless

Nur In-Ear-Kopfhörer und Musik hören war gestern. Mit dem Jabra Sport Coach Wireless hat man nicht nur schweiß- und witterungsbeständige Kopfhörer, über die integrierte Cross-Training-App erfolgt auf Wunsch außerdem ein Audio-Coaching. Zusätzlich erfährt man über den TrackFit-Bewegungssensor ganz aktuell wichtige Daten wie die Laufgeschwindigkeit, die Schrittzahl und vieles mehr. Preis: ca. 150 €

Fitness mit Virtual Reality: Phoenix Vital

Virtual Reality wird oftmals mit Videospielen in Verbindung gebracht: phoenix Vital nutzt diese Technologie für eine virtuelle Trainingswelt mit Bewegungssteuerung. Dabei steht der Nutzer auf einer Bodenplatte, mit einem Ring um die Hüften, der an drei Säulen befestigt ist. Laut Hersteller kann man in der virtuellen Trainingswelt u.a. auch Laufen und Springen. Mit der entsprechenden App hat man dann auch alles im Blick und kann seine Leistung auswerten.

Icaros

Icaros vereint Virtual Reality mit Fitness und bietet ein Ganzkörpertraining mit dem Fokus auf den Rumpf und Oberkörper. Dabei liegt der Nutzer im Gerät, mit dem Virtual Reality-Headset taucht man dann in die Fitnesswelt ein. Icaros lässt seinen Nutzer virtuell fliegen, wobei man mit dem Schwerpunkt seines Körpers die Richtung des virtuelles Fluges vorgibt. Fitnesstraining mit Bergpanorama. Fitness mit EMS (Elektro-Stimulations-Training)

iNMOTION24

Neuester Fitnesstrend der letzten Jahre: Sportbekleidung, die mehr kann. Der Sportanzug „Easy Motion Skin“, der mit elektrischen Impulsen die gesamte Muskulatur stimuliert und ein gelenkschonendes Training verspricht. Der Anzug ist im Vergleich zu einigen anderen Branchenvertreter eng anliegend, ohne viel Kabelgewirr und für Radfahrer und Outdoor-Sportler konzipiert. Die Steuerung erfolgt über die App des Herstellers, die Kommunkation läuft hier kabellos über Bluetooth. Das erste Training sollte allerdings nur unter Anleitung erfolgen.


Fazit

Die FIBO, dieses Jahr wieder ausverkauft, bietet ein buntes Potpourri an smarten Neuheiten im Fitnessbereich. Die Messe zieht nicht nur Profis an, auch Hobbysportler sollen sich von den smarten Fitness-Gadgets angesprochen fühlen. Virtual Reality - ein Trend im Gaming-Bereich, wird zunehmend interessanter für den Fitness- und Lifestyle-Bereich.

Artikel vom   12. April 2016
Speichern Abbrechen
Ähnliche Artikel