5 Tipps, mit denen du
Heizkosten sparen kannst

  • Deine Energie
  • Strom
  • Gas
  • Wärmestrom

Persönlicher Energierechner

In 60 Sekunden zu deinem perfekten Strom- oder Gastarif

Deinen Tarif berechnen
Bis zu 100 € Bonus*

Strom

Personen im Haushalt
Größe des Unternehmens
Jahresverbrauch in kWh
Jahresverbrauch in kWh
Bis zu 150 € Bonus*

Gas

Anzahl der m2 in deinem Haushalt
m2
Größe des Unternehmens
Jahresverbrauch in kWh
Jahresverbrauch in kWh
Bis zu 200 € Bonus*

Wärmestrom

Deine Wärmestromart
Deine Tarifzählerart 
Jahresverbrauch in kWh

Wusstest du schon, dass Raumwärme bis zu 75 Prozent der Energiekosten ausmacht? Heizkosten sparen ist ein wichtiges Thema in vielen Haushalten. Wir verraten dir, was du tun kannst, um deine Heizkosten zu senken.

Tipp 1: Richtig lüften

Fenster öffnen und Heizkosten sparen? Das klingt absurd, doch das funktioniert wirklich. Richtiges Lüften ist hierbei das A und O. Fenster ankippen bringt wenig und führt eher dazu, dass du zum Fenster hinaus heizt. Ordentlich durchlüften oder auch Stoßlüften bringt es. Drehe die Heizung ab und öffne alle Fenster vollständig für etwa 5 Minuten. So wird die feuchte Wohnungsluft gegen frische Luft ausgetauscht.

Tipp 2: Heizen auf kleiner Flamme

Läuft Ihre Heizung auf Vollbetrieb, wenn Sie nicht zu Hause sind? Das muss nicht sein. Es stimmt zwar, dass die Heizung vor allem im Winter nicht komplett abgeschaltet werden sollte. Das verhindert, dass die Rohre einen Schaden bekommen. Außerdem sind vollständig abgekühlte Räume mit Energie-intensivem Aufheizen verbunden. Doch ein Sparbetrieb reicht vollkommen aus, wenn Sie sich nicht zu Hause befinden. Wichtig ist aber, dass die Heizung nicht ausgeschaltet wird.

Tipp 3: Hydraulischer Abgleich

Läuft deine Heizung auf Vollbetrieb, wenn du nicht zu Hause bist? Das muss nicht sein. Es stimmt zwar, dass die Heizung vor allem im Winter nicht komplett abgeschaltet werden sollte. Das verhindert, dass die Rohre einen Schaden bekommen. Außerdem sind vollständig abgekühlte Räume mit Energie-intensivem Aufheizen verbunden. Doch ein Sparbetrieb reicht vollkommen aus, wenn du sich nicht zu Hause befindest. Wichtig ist aber, dass die Heizung nicht ausgeschaltet wird.

Tipp 4: Heizung regelmäßig warten lassen und Heizkosten sparen

Einmal im Jahr sollte ein Fachmann den Heizkessel überprüfen. Zwar liegen die Kosten hier zwischen 80 und 120 Euro, doch das Ersparnis kann sich sehen lassen. 10 Prozent der Heizkosten lassen sich einsparen, wenn du deine Heizung regelmäßig warten lässt.

Tipp 5: Moderne Heizung

73 Prozent der Heizungsanlagen in Deutschland sind ineffizient. Das hängt vor allem mit ihrem fortgeschrittenen Alter zusammen. Moderne Heizungen reduzieren die Heizkosten um bis zu 30 Prozent. Mit 5.000 bis 10.000 Euro ist eine neue Heizung zwar eine größere Investition. Jedoch amortisiert sie sich bereits innerhalb kurzer Zeit. Zudem unterstützt der Staat Heizungsmodernisierungen mit Förderungen und günstigen Krediten.

Wechsel zu deinem neuen Gasanbieter

Auch mit einem Gasanbieterwechsel kann man bares Geld sparen. Informiere dich über unsere günstigen Gas-Tarife. Jetzt zum billigen Gasanbieter E-WIE-EINFACH wechseln und bares Geld sparen!

Bestellhotline:
0800 4411800