E WIE EINFACH
unterstützt den Klimaschutz

Ab sofort: 100% klimaneutrales Gas für alle Neukunden

Für unsere Gasprodukte nutzen wir ausschließlich klimaneutrales Gas. Klimaschutz ist kein nationales Thema: Treibhausgase sind ein weltweites Problem, welches du nicht nur in deiner Heimat unterstützen kannst. Mit unserem MeinKlimaTarif, MeinGünstigTarif und MeinSmartTarif unterstützt du weltweite Klimaschutzprojekte, die nach dem internationalen Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert sind. Der Verified Carbon Standard gehört zu den angesehensten Standards für Klimaschutzprojekte im freiwilligen Emissionshandel. Projekte, die nach dem Verified Carbon Standard zertifiziert sind, tragen zu einer ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region bei.

Indien: Klimafreundlicher Strom mit Wasserkraft

Indien ist eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Strom wird hier mehrheitlich in Kohlekraftwerken erzeugt.

Mit dem Klimaschutzprojekt im Kinnaur District von Indien wird mit dem natürlichen Wasserlauf des Flusses Satluj klimafreundlicher Strom produziert. Das Laufwasserkraftwerk kommt hierbei ohne Staudamm und Stausee aus - das natürliche Potential des Flusses wird unter minimalsten Eingriffen in die Natur genutzt.

Durch Investitionen in umweltfreundliche Kraftwerke soll der steigende Energiebedarf Indiens auf nachhaltige Weise gedeckt werden.

Die Emissionen von Schadstoffen wie Schwefeldioxid, Ruß und Feinstaub wird durch die Erzeugung von sauberem Strom reduziert, die Energieversorgungslage wird in der Region nachhaltig gestärkt. Die Abhängigkeit von Brennstoffimporten wird verringert.

Download Projektdatenblatt

Indien: Wasserkraft im Himalaya

In Indien wurden in den letzten Jahren große Fortschritte in Bezug auf das Wachstum der Elektrifizierung gemacht, rund 500 Millionen Menschen erhielten Zugang zu Elektrizität. Dieser Fortschrift bedeutet eine enorme Verbesserung der Lebensumstände, führt allerdings auch zu einem zunehmenden Druck auf die Infrastruktur und die Umwelt. Energie wird aus emissionsintensiven fossilen Energieträgern gewonnen, Indien ist das Land mit den dritthöchsten CO2-Emissionen weltweit.

Eine Alternative ist die Nutzung der natürlichen Energieressourcen: mit den Klimaschutzprojekt „Wasserkraft im Himalaya“ wird das natürliche Wasserpotential des Baspa-Flusses zur Energieerzeugung genutzt. Rechnerisch deckt das Projekt damit den Strombedarf von 1,6 Millionen Menschen (auf Basis des durchschnittlichen Pro-Kopf-Stromverbrauchs) ab.

Projekte, die nach dem Verified Carbon Standard zertifiziert sind, tragen zu einer ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region bei: Das Projekt „Wasserkraft im Himalaya“ fördert und unterstützt unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der Region und den Ausbau und die Modernisierung lokaler Schulen.

Download Projektdatenblatt

Bestellhotline:
0800 4411800