Was sind Netznutzungsentgelte?

Netznutzungsentgelt (auch Netznutzungsgebühr)

Diese Gebühr wird für die Durchleitung der Energie vorn Kraftwerk zum Verbraucher berechnet. So wie man ein Ticket für eine Fahrt mit der Bahn benötigt, muss jeder Verbraucher für die Nutzung der Stromleitungen bezahlen. Die Nutzung erfolgt automatisch dadurch, dass man Strom oder Gas verbraucht, denn der Strom gelangt über die Stromleitungen (das Stromnetz) in Ihr Zuhause. Dabe ist es egal, wie lang der Weg zwischen der Einspeisung in das Netz und Ihrem Zuhause ist.

Die Netznutzungsentgelte sind in der Regel Bestandteil Ihres Strom- oder Gaspreises. Jeder Netzanbieter muss über die Kosten informieren und veröffentlicht diese in der Regel im Internet. Des Weiteren finden Sie die Höhe Ihres Netznutzungsentgeltes auch auf Ihrer letzten Rechnung.

Seit der Liberalisierung des Energiemarktes wird über die Höhe der Netznutzungsgebühr diskutiert. Beim Wechsel des Energieanbieters von einem Grundversorger zu einem überregionalen oder bundesweiten Anbieter muss der neue Anbieter Gas oder Strom über das Verteilungsnetz des örtlichen Grundversorgers durchleiten. Dieser erhebt eine Netznutzungsgebühr, deren Höhe nicht einheitlich ist, sondern von der Bundesnetzagentur oder den Bundesländern genehmigt wird.

Die Höhe der Netznutzungsgebühr variiert und ist abhängig von folgenden Faktoren:

  • Das Alter des genutzen Strom- oder Gasnetzes
  • Ausbau der Netze
  • Keine gleichmäßig verteilte Auslastung des Strom- oder Gasnetzes
  • In Städten gibt es eine höhere Nutzungsfrequenz, weswegen sich die Nutzungsgebühr für den einzelnen etwas reduziert.
Schlagworte
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
2 hilft die Antwort

Ähnliche FAQs

Die Grundgebühr ist neben dem Arbeitspreis die zweite Komponente jeder Gas- und Stromrechnung. Der Grundpreis bezeichnet eine monatliche pauschale Grundgebühr, die unabhängig von dem Verbrauch anfällt. Darunter fallen folgende Positionen:

  • Netzstellenbetrieb
  • Netzentgeltgrundpreis
  • Netzentgeltmesspreis
  • Administrative Aufwände

Im November 2008 schaffte E WIE EINFACH mit dem EinPreisTarif als...

Weiter lesen

Für Privatkunden sind die Preise inklusive aller Steuern und Abgaben angegeben (Brutto). Für Geschäftskunden weisen wir die Preise inkl. Abgaben und ohne Mehrwertsteuer aus (Netto).

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
16 hilft die Antwort

Ihren Stromvertrag können Sie ab sofort ganz einfach über das Kundenportal kündigen.

 

Wenn Sie demnächst umziehen, können Sie Ihren Stromvertrag auch einfach mitnehmen. Erfahren Sie mehr zu diesem Service unter https://www.e-wie-einfach.de/umzugsservice.
Sie können Ihren Umzug auch direkt im
Kundenportal erfassen. Wenn Sie eingeloggt sind, gehen Sie auf Ihren Vertrag und wählen Sie dann...

Weiter lesen

Die Kosten für Strom und Gas werden in einen Grundpreis und einen Arbeitspreis unterschieden. Der Arbeitspreis ist der Preis für das verbrauchte Gas oder den verbrauchten Strom in Cent pro Kilowattstunde. Bei den meisten Anbietern muss neben dem Arbeitspreis eine Grundgebühr gezahlt werden. E WIE EINFACH hat die Grundgebühr bei fast allen Tarifen, bis auf bei dem MeinGünstigTarif, für alle...

Weiter lesen

Ihr Aktionsbonus wird nach den ersten 12 Monaten Belieferung mit der Jahresverbrauchsabrechnung verrechnet. Geht aus der Verrechnung ein Guthaben hervor, überweisen wir Ihnen dieses; Nachzahlungen buchen wir von Ihrem Konto ab. Der Bonus wird auch dann bezahlt, wenn Sie bei uns nicht in ein zweites Belieferungsjahr gehen.

Auch wenn Sie Ihren Vertrag aus wichtigem Grund bereits innerhalb Ihres...

Weiter lesen