Titelbild mit dem Schriftzug Greener Gaming

Was haben wir vor?

Im Grunde ist es ganz einfach: Wir wollen alle Aspekte des E-Sports abklopfen und prüfen. Können Aktivitäten oder Aktionen zugunsten der Nachhaltigkeit unterlassen werden? Kann man Dinge weiterhin aber anders tun um Nachhaltiger zu werden? Und letztlich, wenn sich etwas aktuell noch nicht vermeiden lässt, kann es dann kompensiert werden?

Die Bereich auf die diese Grundgedanken Anwendung finden sollen sind dabei breit gefächert: Von der Ernährung, über Reisen und Transport bis zum betreiben des eigenen Gaming-Rechners schauen wir uns nach und nach alles an.

Dabei werden wir immer wieder informieren und Tips geben, wie man selbst einen Beitrag leisten kann.

Wie gesagt - wir starten 2022 und machen uns auf den Weg Gaming und E-Sport nachhaltiger zu gestalten!

Los geht's

Wir machen uns auf den Weg hin zu einer nachhaltigeren E-Sport Welt! Was wir bereits heute tun - oder zugunsten der Nachhaltigkeit sein lassen - erfahrt ihr hier. Du willst mitkommen? immer gerne! Je mehr sich mit auf den Weg zu einer nachhaltigeren E-Sports Welt machen, umso besser. Also: Get in Touch!

Greener Gaming
Schritte zur Nachhaltigkeit

Vermeiden

Manche Dinge kann man einfach nicht tun, um einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Bei uns bedeutet das zum Beispiel soviel Home-Office wie möglich und nur so viele Treffen wie nötig. Das gilt nicht nur für das E-Sport Management, sondern auch für unsere Spieler. Digitale Kollabarotions- und Kommunikationstool zum Dank können wir auf höchsten Niveau auch von zuhause aus trainieren und arbeiten.

Verringern

Andere Dinge kann man nicht einfach unterlassen ohne dabei gleichzeitig auf wichtige Bestandteile des E-Sports zu verzichten. Wenn wir zum Beispiel ein Bootcamp planen, dann verzichten wir auf Anreisen per Flugzeug nicht aber auf die Durchführung des Camps. Wir halten unsere Emissionen gering durch die Anreise per Bahn. Auch bei der Verpflegung achten wir auf möglichst regionale, saisonale und biologisch angebaute Produkte.

Kompensieren

Manche Aktivitäten lassen sich, wenn man im E-Sport aktiv ist und sein möchte, nicht vermeiden. Um zu trainieren oder an Wettkämpfen teilzunehmen muss nunmal der Gaming-Rechner laufen. Die dazugehörigen Bildschirme sowie einiges an Peripherie oder Streaming-Equipment komplettieren die Liste. Die hieraus entstehenden Emissionen lassen sich aber kompensieren. Keine Frage! Die besten Emissionen sind die, die erst garnicht entstehen. Wir kompensieren unsere E-Sport Aktivitäten z.B. mit Gold Standard geprüften Aktionen. Welche das genau sind, erfahrt ihr weiter unten.